Gemeinderatswahlen

Bei den Gemeinderatswahlen gilt es 18 Gemeinderäte für die nächsten 5 Jahre neu zu bestimmen. Der Wähler erhält damit die Möglichkeit, Änderungen herbeizuführen. Hierfür stehen ihm für die Gemeinderatswahl 18 Stimmen zur Verfügung.
Die Gesamtstimmenzahl aller Kandidaten einer Liste entscheidet über die Zahl der Sitze im Gemeinderat. Möchte der Wähler einer bestimmten Gruppierung, wie z.B. der WBB, größeren Einfluss bei den Gemeinderatsentscheidungen übertragen, sollte er nicht mit anderen Linsten panaschieren, sondern eine gesamte Liste mit allen 18 Stimmen wählen und ggf. auf dieser Liste durch Kumulieren seine eigenen Favoriten bezeichnen. Nur auf diese Weise können Sie Ihre gesamten 18 Stimmen für einen Wandel innerhalb der Sitzverhältnisse des Gemeinderates einsetzen.

Gemeinderatswahlen - Panaschieren