Erfolgreiche WBB-Klausurtagung im Schwarzwald

Gruppenbild_Rothausbrauerei_02.11.13_1Traditionell geht die WBB im Spätjahr vor einem Kommunalwahljahr in eine dreitägige Klausur, um neben organisatorischen Notwendigkeiten ausreichend Zeit für kommunale Themen investieren zu können. Eine 12-köpfige Delegation aus Vorstand und Gemeinderatsfraktion steuerte dieses Jahr das auf 1.000 Meter Höhe gelegene Gästehaus Steinabad im Landkreis Waldshut an. Die inhaltliche Standortbestimmung umfasste in strukturierten Blöcken zahlreiche Themen aus Verkehr, Landschaft & Gemarkung, Wohnwerte, Familie & Soziales, Jugendarbeit & Senioren, Umwelt & Energie, Haushalt & Finanzen, Gewerbe, Ehrenamtliches Engagement & Vereine, sowie politische Kultur. Die herrliche Landschaft gab zwischen den Themenblöcken ausreichend Gelegenheit zum  „Sauerstofftanken“, sowie Raum für persönliche Gespräche. Ein Besuch der wenige Kilometer entfernt liegenden badischen Staatsbrauerei Rothaus zeigte, dass neben der intensiven Sacharbeit auch die Geselligkeit innerhalb der Weingartener  Bürgerbewegung nicht zu kurz kommt. Zufrieden und gestärkt äußerten sich beim abschließenden Resümee die Teilnehmer, von denen immerhin acht Personen das erste Mal dabei waren. „Es sei sicherlich nicht selbstverständlich, dass eine Gruppe unterschiedlichster Charaktere sich ein Wochenende Zeit nimmt, um Lösungen für die Allgemeinheit zu erarbeiten und zu  diskutieren“, so ein Teilnehmer. Nun muss es gelingen, die Ideen und Ziele zu den Wählerinnen und Wählern zu transportieren, um auch bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 erfolgreich bestehen zu können. Die Basis und die dadurch gewonnene Zuversicht wurden durch die Klausurtagung jedenfalls gelegt.